+49 (0)800 207 8000

Kostenlose Hotline

Zeigt alle 7 Ergebnisse

Zeigt alle 7 Ergebnisse

Nach genossener Fahrt ist es Zeit: Ihr Elektromobil muss an die Steckdose, um seine wartungsfreie Trockenbatterie aufzuladen. Aber wieviel Strom benötigt ein Elektromobil?

Und was ist bei Gel-Batterien zu beachten?

 Elektromobile gelten als sparsam, wenn es um Stromkosten geht – dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Größe des Elektromobils
  • Gewicht des Elektromobils
  • Motorisierung des Elektromobils
  • Gefahrene Wattzahl des Elektromobils
  • Körpergewicht des NutzerIN
  • Beschaffenheit der Wegstrecke

Elektromobile sind insgesamt sogar recht günstig im Unterhalt. Allerdings müssen die Stromkosten durchaus zu den laufenden Kosten hinzugezählt werden. Grob kann man mit etwa 10 bis 30 Euro Stromkosten pro Monat rechnen, wenn Sie mit Ihrem Elektromobil täglich unterwegs sind.

Stromanbieter:

Die Kosten-Schwankungen sind auch durch die Tarife der Stromanbieter zu erklären. Bei einer täglichen kompletten Ladung der Batterie fallen ungefähr 0,30 Cent bis 1 Euro an. Wählen Sie einen cleveren Tarif, können Sie einige Euros im Jahr sparen. Ein Vergleich lohnt!

Was ist eine Gel-Batterie – und was kann sie?

Blei-Akkus bestehen in der Regel aus einer säurefesten Außenhaut sowie zwei Bleiplatten. Diese dienen als Elektroden und Schwefelsäure als Elektrolyt.

Bei der Gel-Batterie hingegen wurde die Schwefelsäure durch Kieselsäure gebunden, was den Elektrolyten eindickt und wie eine Art Gel erscheinen lässt. Daher werden diese Akkus auch als Gel-Batterie bzw. als Gel-Akkumulator bezeichnet.

Die Gel-Batterie ist wie die AGM-Batterie nahezu wartungsfrei.

Auf- und Entladung von Gel-Batterien: Was ist zu beachten?

Während des Betriebes von Gel-Batterien bilden sich feine Risse im Gel, durch die der Sauerstoff leichter zur negativen Elektrode gelangen kann. Dort trifft er mit Wasserstoff-Ionen zusammen und rekombiniert wieder zu Wasser. Nur ein minimaler Rest bleibt als Knallgas übrig und kann die Batterie über ein Ventil verlassen.

Im Gegensatz zur typischen Gasung bei Batterien mit Flüssigelektrolyt sind Gel-Batterien daher sehr gasungsarm.

Bedingt durch den Elektrolytüberschuss, fällt die Säuredichte zum Beispiel während einer Tiefentladung in Gel-Batterien daher auch nicht so stark ab wie etwa in AGM-Batterien.

Der Grad der Entladung bestimmt jedoch die Lebensdauer einer Batterie. Deshalb wird empfohlen, die Gel-Batterie um nicht mehr als maximal 50 Prozent zu entladen. Kurzfristig tiefere Entladungen sollten sofort wieder nachgeladen werden.

Welche Unterschiede zwischen Gel- und AGM-Batterien gibt es?

Gel-Batterien wurden häufig mit AGM-Batterien gleichgesetzt. Dies ist jedoch nicht ganz richtig, denn AGM-Batterien wurden für andere Anwendungen wie zum Beispiel Starterzwecke entwickelt.

Beim Einsatz von AGM-Batterien als Stromspeicher muss zudem beachtet werden, dass sie aufgrund Ihrer Konstruktion einen sehr hohen Kaltstart haben. Werden Gel- und AGM-Batterien falsch eingesetzt, beeinflusst dies die Lebensdauer.

Wie wendet man Gel-Batterien an?

Da Gel-Batterien verschlossen sind und keine schädlichen Gase austreten, sind sie zur Aufstellung in geschlossenen Räumen sowie im unmittelbaren Umfeld von Menschen geeignet.

Da kein Wasser nachgefüllt werden muss, ist die Gel-Batterie auch dort sinnvoll einsetzbar, wo nur schwer an sie heranzukommen ist und ein Ausbau aufwändig werden würde.

Da sie zudem keiner vorgeschriebenen Betriebslage bedürfen, werden sie gerne in mobilen Anwendungen eingesetzt.

Anwendungen im zyklischen Betrieb finden sich daher überwiegend in elektrischen Fahrzeugen oder auch Rollstühlen.

Vor- und Nachteile von Gel-Batterien:

  • Der größte Vorteil der Gel-Batterie ist, dass keine Betriebslage vorgeschrieben ist. Dadurch ist sie leichter zu transportieren.
  • Gel-Batterien sind in der Lage, sehr hohe Stromstärken hohe leistungsspitzen zu erzeugen.
  • Die Gel-Batterie ist besonders robust Das macht sie wartungsarm und besonders belastbar. Zudem ist sie auslaufsicher.
  • Verglichen mit Lithium-Ionen-Batterien haben Gel-Batterien ein wesentlich höheres Gewicht.
  • Temperaturen von über 45 Gradverträgt die Gel-Batterie nicht wirklich gut, eine Zusatzkühlung muss her.

Einfahrzeit:

Grundsätzlich gilt bei Gel-Batterien (wie auch bei AGM-Batterien) ein ca. 10- bis 15-maliges Aufladen und Entladen durch Fahren. Diese Einfahrzeit wird benötigt, um die Höchstleistung und Langlebigkeit zu aktivieren. Daher können sich sowohl die Fahrstrecke als auch die Fahrzeit Ihres Elektromobils anfänglich durch die Nutzung noch erweitern.

Ladegeräte: Was ist beim Aufladen zu beachten?

Wichtig ist bei beiden Batterietypen – egal ob Gel oder AGM –, dass mit der richtigen Ladekennlinie geladen wird. Dies kann nicht oft genug gesagt werden, da dies für die Lebensdauer von Gel– oder AGM-Batterien von großer Bedeutung ist. Ladegeräte mit konstantem Strom sind völlig ungeeignet. Deshalb ist es wichtig, dass ausschließlich über ein geeignetes Ladegerät geladen wird, um Kapazitätsverlust zu vermeiden.

Unser Tipp:

Jede Batterie durchläuft eine Sicherheitsprüfung und hat ein  Sicherheitszertifikat – Safety Data Sheet.

Dieses benötigen Sie, wenn Sie Ihr Elektromobil im Flugzeug mit auf Reisen nehmen möchten. Andernfalls wird eine Mitnahme nicht möglich sein: Beförderungsrisiko.

Wie lange hält eine Elektromobil-Batterie?

Wenn Sie Ihr Elektromobil täglich ausgiebig nutzen, erfolgt der Wechsel der Batterie in der Regel nach 12-18 Monaten.

Sie können die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie aber wesentlich erhöhen. Mit dem richtigen Laden und Lagern kann eine Batterie bis zu fünf Jahre halten.

Aber es gibt ein paar Tricks, um die Lebensdauer Ihrer Batterie zu verlängern. Fragen Sie unser Team von Elektromobile Deutschland GmbH, wir verraten Ihnen die kleinen Kniffe.

Wir von Elektromobile Deutschland GmbH in 50169 Kerpen-Brüggen, Heerstr. 484 bieten neben AGM- und Gel-Batterien auch Lithium-Ionen-Batterien plus Ladegeräte und umfangreiches Zubehör an sowie elektrische Rollstühle und Elektromobile diverser renommierter Hersteller mit den Geschwindigkeiten 6 km/h10 km/h12 km/h15 km/h und 20 km/h bis 25 km/h.

Das Spektrum an Zubehör reicht von universal einsetzbarem Equipment bis hin zu modellspezifischen Anbauteilen. Genaue Informationen zur Kompatibilität finden Sie in den jeweiligen Produktbeschreibungen – oder fragen Sie uns einfach! Alle Teile sind einfach zu montieren und zu bedienen – wobei wir Wert legen auf hochwertige und geprüfte Markenware von renommierten Herstellern.

Was es an Zubehör gibt auf einen Blick:

  • Rollatorhalter
  • Rampen – aus Gummi oder Metall
  • Stoßfänger – schützt Motor und Elektronik
  • Getränkedosenhalter
  • Mobiltelefonhalter
  • Stockhalter
  • Einkaufskorb – vorne und/oder hinten
  • Rücklehnentasche oder Transportbox
  • Faltgarage/Regenschutz
  • Sauerstoffflaschenhalter
  • Heckmarkierungstafel

 Gut ausgestattet setzen Sie mit Ihrer Reiselust mit Ihrem Elektromobil oder Ihrem elektrischen Rollstuhl keine Grenzen mehr. Dabei ist sämtliches Equipment absolut erschwinglich vom Preis her, manchmal haben wir auch gebrauchte Elektromobile und elektrische Rollstühle sowie Ausrüstungsgegenstände da.

Vergleichen Sie, verschaffen Sie sich einen Überblick – wir sind sicher: Sie kommen auf uns zurück.

Wir von Elektromobile Deutschland GmbH gehen auf Ihre Wünsche ein und beraten Sie gerne unverbindlich entsprechend Ihrer Vorstellungen.

Wir haben unseren Sitz in Nordrhein-Westfalen, beliefern Sie jedoch selbstverständlich bundesweit – und selbstverständlich mit Einweisung.

Und sollten Sie nach Ihrer Reise tatsächlich einmal Unterstützung benötigen, eine Wartung, eine Generalüberholung oder einfach nur eine neue Batterie bzw. einen Ersatz-Akku:

Unser hauseigener Hol- und Bring-Dienst sowie unsere eigene Spezialwerkstatt stehen für Sie parat. Anruf reicht! Gerne begrüßen wir Sie auch in der Heerstr. 484 in 50169 Kerpen zu den üblichen Öffnungszeiten.

Wir von Elektromobile Deutschland GmbH bieten Ihnen an:

Kommen Sie unverbindlich in Kerpen-Brüggen vorbei – und fahren Sie Ihr Lieblingsmodell auf unserem Hof, abseits der Straße, erst einmal zur Probe. Spüren Sie selbst, wieviel Spaß es macht, mobil zu sein.

Oder rufen Sie uns an unter der kostenlosen Rufnummer

0800 2078000

Wer lieber mailt, zwei Sätze reichen zur Kontaktaufnahme. Einfach an: info@elektromobiledeutschland.de

Wenn Sie uns Ihre Rufnummer mit übermitteln, dann melden wir uns zeitnah bei Ihnen. Bis bald also…

Über neue Angebote informieren

Beratungsservice

Bei Fragen zu Elektromobile oder Bestellung